Diesen Beitrag möchte ich besonders wertvollen Menschen widmen, denen ich seit Beginn meiner Tanzlehrer-Karriere immer vollstes Vertrauen schenken konnte. Die Zusammenarbeit sowohl mit Prof. Helmut Steubl als auch seinem Sohn Wolfgang Steubl hat bis zum heutigen Tag immer etwas Besonderes und Wertvolles für mich bedeutet.

Diese beiden Vollblutmusiker standen und stehen mit Zuverlässigkeit immer – mit ihren vielen treuen Damen und Herren im Orchester, der Big Band und dem Austria Swingtett – an der Spitze so vieler gemeinsamer Balleröffnungen, dass wir uns schon fast nur durch Blickkontakt verständigen konnten und gewusst haben, was der Eine vom Anderen braucht bzw. wünscht.

In den letzten Jahren übernahm Wolfgang Steubl immer mehr Aufgaben von seinem Vater, der für seine Verdienste um die Wiener Ballkultur im Dezember 2018 – übrigens mehr als verdient – mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich geehrt wurde.

Wolfgang Steubl hat mir in den letzten Jahren oft geholfen, hat sich mehr als nur einmal ohne Wenn und Aber auch bei Schwierigkeiten mit anderen Orchestern bereit gezeigt mich zu unterstützen.

So auch jetzt beim Wiener Ball in Belgrad hat er die Balleröffnung von Wien aus maßgeblich mitgetragen.

Liebe Steubls, Euch gebührt von mir ein ganz großes Dankeschön für viele Jahre Zusammenarbeit und ich freue mich auf jede gemeinsame Veranstaltung, die noch vor uns liegt!

 

 

zur Homepage Orchester Prof. Helmut & Wolfgang Steubl

Foto © Fotoservice des Bundeskanzleramtes (BKA)

Am 3. Dezember 2018 wurde das Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich an Helmut Steubl (l.) überreicht. Im Bild mit Reinhold Hohengartner (r.).

Wolfgang Steubl

de_DE
en_GB de_DE