Dorn-Breuss

Die Dorn-Methode

Bei der sanften Wirbelsäulenmethode nach Dorn-Breuss zielt man darauf ab, Wirbelblockierungen beim Kunden mit sanfter Methode zu lösen, um auch jene Beschwerden zu lindern, die nicht in direkter Nähe zur Wirbelsäule auftreten bzw. nicht mit dieser in Verbindung gebracht werden.

Das sind z.B.:

  • Kopfschmerzen, Migräne oder Schwindel
  • Ohrgeräusche oder Herzrhythmusstörungen,
  • Asthma oder Bronchitis,
  • Bauchschmerzen oder Verdauungsbeschwerden,
  • Energiemangel, kalte Füße und Vieles mehr.

Grundlegend kommt es durch Bewegungsmangel und Fehlbelastungen letztlich zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens. Dies gilt es durch die Dorn-Methode, die vor allem mit Eigenübungen der Kunden praktiziert wird, zu korrigieren.

Anschließend wird gegebenenfalls, während einer langsamen, rhythmischen Eigenbewegung der Kunden, ein oder mehrere verschobene(r) Wirbel wieder in seiner Ursprungsposition gefahrlos eingerichtet. Dies erfolgt vollkommen ohne Überbelastung bzw. -dehnung der angrenzenden Bänder und Sehnen und absolut ohne ruckartigen Hand- oder Fingergriffen.

Die Breuß Massage

ist eine energetische Massage des Rückens entlang der Wirbelsäule unter besonderer Berücksichtigung der Meridiane mit Johanniskraut-Öl. Sie löst seelische und körperliche Verspannungen und wird vor und/oder nach der Dorn-Methode als ideale Vorbereitung auf bzw. als Wohltat nach derselben angewandt.

Nutzen Sie auch dann diese Behandlung zur Entspannung, Regeneration und Vorbeugung, wenn Sie nicht an derartigen Blockaden leiden.

Nach einer Dorn-Breuss-Behandlung…

Vermeiden Sie in den ersten 2–3 Tagen nach der Dorn-Methode und Breuß-Massage jede Art von Anstrengung insb. keinen Leistungssport, keinen Möbeltransport, keine Gartenarbeit, keine Bergtouren, kein langes Auto- oder Zugfahren …

Trinken Sie sehr viel: zumindest 2,5 – 3 Liter Wasser pro Tag, (in Kombination mit Kräutertee und Mineralwasser)

Je mehr Sie trinken, desto weniger Entgiftungsschmerzen werden Sie haben!!!

Um den eintretenden Entgiftungsprozess zu unterstützen vermeiden Sie Kaffee, Milch und Alkohol!

Es besteht die Möglichkeit eines dumpfen Muskelkaterschmerzes nahe der korrigierten Wirbeln. Das deutet auf eine Stabilisierung der neuen Wirbellage hin.

Wurde eine Beinlängendifferenz festgestellt, führen Sie täglich die Beinlängenübung mit dem Handtuch durch.

Duschen oder baden Sie frühestens 12 bis 24 Stunden nach der Behandlung.