„Fünf Minuten“ Brot

VonDominik Truschner

„Fünf Minuten“ Brot

Schnelle Vorbereitung für ein herrliches Brot, das lange frisch bleibt…


ZUTATEN

  • 500g Roggenmehl
  • 400ml warmes Wasser
  • 1 Würfel Germ (Hefe), zerbröselt
  • eine Handvoll Sonnenblumen-, Kürbis- und/oder Pinienkerne
  • ev. Kümmel (gemahlen oder im Ganzen)
  • 1-2 TL Salz
  • 2-3 EL Balsamico
  • Sesam zum Bestreuen

ZUBEREITUNG
Alle Zutaten in einer Rührschüssel mit dem Knethaken verrühren. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben, mit Sesam bestreuen und in das Backrohr stellen. Erst jetzt das Rohr einschalten (Ober-/Unterhitze 200°C) und ca. 60 Minuten backen. Am Ende der Backzeit das Rohr abschalten, das Brot aus der Form nehmen und auf dem Backpapier noch ca 30-45 Minuten im sich auskühlenden Backrohr rasten lassen.


Anmerkung
Wer eine etwas klassischere Brotbackart anwenden möchte, bereitet vorweg ein Dampfl (in D: Vorteig, in der CH: Hebel oder Hebl) vor. Wenn man dann den gesamten Brotteig (ohne Kerne!) fertig geknetet hat, nimmt man ca. 2-3 große EL (ca. 100 bis 150g) des Teiges und kühlt ihn ein. Dieser Teig ist dann die Basis (Sauerteig) für weiteres Brot, das man später bäckt. Er kann auch in dieser Größenordnung portioniert eingefroren werden und für viele weitere Brote auf Vorrat gelegt werden.

Zurück zur Übersicht

Über den Autor

Dominik Truschner administrator

Schreibe eine Antwort