Potize (Putize)

VonDominik Truschner

Potize (Putize)

Als kleine Ergänzung zum Demel Backbuch der letzten Woche in „Österreich“

ZUTATEN

Germteig
500 g Mehl
80 g Zucker
80 g Butter
20 g Germ
Prise Salz
ca. 1/4 l Milch
4 Eier
geriebene Zitronenschale
Fett für die Form
ev. Zucker zum Bestäuben.

Nussfülle
150 g geriebene Nüsse
250 g Kuchenbrösel
60 g Zucker
20 g Honig
1/8 l Milch
Zitronenschale
2 EL Rum
Vanillezucker

Mohnfülle
150 geriebener Mohn
100 g Kuchenbrösel
60 g Zucker
20 g Honig
1/8 l Milch
geriebene Zitronenschale
1 EL Rum
1 Msp. Vanillezucker
Rosinen

Schokofülle
wie Nussfülle (ev. Brösel reduzieren und Nussmenge erhöhen)
jedoch zusätzlich ca. 400g Schokolade (Kuvertüre und/oder Edelbitter)
Als Alternative: fertige Nussmischung und Schokolade

ZUBEREITUNG
Mit der halben Menge erwärmter Milch Germ auflösen, mit etwas Mehl zum Dampfl rühren, mit Mehl bestäuben und an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Sobald das Mehl Sprünge zeigt, die anderen Zutaten (lauwarme Milch, Zucker, Butter, Prise Salz, Ei und geriebene Zitronenschale verrühren) mit dem Mehl zum Teig kneten. Zugedeckt gehen lassen, dann den Germteig in zwei gleich große Teile teilen, beide in der Länge der Wandelform rechteckig und fingerdick ausrollen, jede Hälfte mit der gewünschten Fülle stark bestreichen, wie einen Strudel die Flecken einrollen, aber von beiden Seiten zur Mitte hin mit dem Schluß nach oben in die gefettete Form legen, gehen lassen und bei mittlerer Hitze etwa 40 Minuten backen. Vor dem Stürzen auskühlen lassen, dann mit Zucker bestäuben.

Fülle:
Milch, Honig und Zucker aufkochen, noch heiß die übrigen Zutaten (Nuss- oder Mohnfülle-Zutaten) einrühren. Ist die Masse zu fest, verdünne man mit etwas kalter Milch. Für die Schokofülle die Schokolade vor dem Zugeben der Nussmischung im Milch/Honig/Zucker-Gemisch schmelzen.

Über den Autor

Dominik Truschner administrator

Schreibe eine Antwort