Maronitorte

VonDominik Truschner

Maronitorte

ZUTATEN

5 Eier
2 EL Rum
250 g Staubzucker
1 Prise Salz
60 g glattes Mehl
250 g Maronireis oder -püree (auch TK-Ware möglich)

CREME
4-6 Blatt Gelatine
1/2 l Obers
2 EL Rum
80 g Staubzucker
250 g Maronireis oder -püree

Fett und Mehl für die Form, Getunkte Maroni (sind auch im Handel erhältlich) und Schokoladespäne zum Verzieren, oder in Spalten geschnittene Zotter-Schokolade, etc…

ZUBEREITUNG
Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen.

Die Eier trennen, die Dotter mit 2 EL Wasser, Rum und Staubzucker schaumig rühren. Die Eiklar und Salz zu steifem Schnee schlagen und abwechselnd mit dem Mehl und Maronipüree unter die Dottermasse heben. Den Boden einer Springform befetten und ausstauben, die Masse einfüllen und im Backrohr ca. 35-45 Minuten backen; danach die Torte auskühlen lassen und erst dann den Tortenring abnehmen.

Anschließend die Torte in 2 Böden schneiden. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und bei schwacher Hitze auflösen. Das Obers mit dem Zucker aufschlagen. Mit Rum, Maronipüree und aufgelöster Gelatine vorsichtig vermischen; einen Tortenboden mit der halben Menge der Oberscreme bestreichen. Den zweiten Tortenboden darauf setzen und mit der verbliebenen Oberscreme einstreichen. Zuletzt die Torte nach Belieben verzieren.

Vor dem Aufschneiden die Torte für zumindest 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Über den Autor

Dominik Truschner administrator

Schreibe eine Antwort